GruppenfotoAm vergangenen Wochenende fand erstmals das dreitägige Modul „Migrationsforschung & Flüchtlingsmanagement“ in der Hochschulzertifikatsweiterbildung Notfall- und Krisenmanagement statt.

Unter der Leitung von Marlis Cremer, ihrerseits Amtsleiterin im Bevölkerungsschutz und Master in Disaster Management and Risk Governance, erarbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wichtige Grundlagen zum Stand der nationalen Flüchtlingsforschung.

Neben dem Erwerb von historischem Hintergrundwissen wurde außerdem viel Wert darauf gelegt, die zentralen Akteure der Flüchtlingshilfe zu identifizieren und Wege aufzuzeigen, wie die Kooperation und Kommunikation zwischen allen beteiligten Personengruppen sichergestellt werden kann. Überdies wurden auch fiskalische und operative Herausforderungen thematisiert und beispielsweise bestehende Handreichungen auf Basis des frisch angeeigneten Wissens evaluiert.